VIA APPIA ANTICA – DE

VIA APPIA ANTICA

Auf den Spuren der alten Römer

Auf dieser Tour verlassen wir das Stadtzentrum vom antiken Circus Maximus aus in Richtung Süden und folgen dem Verlauf der Appia Antica, der ältesten und bedeutendsten der unzähligen Konsularstraßen, die in der Antike das gesamte römische Reich durchkreuzten. Heute gehört sie zu den besterhaltenen. Sowohl aus militärischer als auch aus merkantiler Sicht war diese Straße von so großer Bedeutung für die Stadt, dass sie bald den Beinamen „Regina Viarum“ – die Königin der Straßen erhielt. Aber sie hat Rom nicht nur zur Blüte verholfen – bald wurde sie auch zum beliebten Ort für Begräbnisstätten und prunkvolle Sommervillen von denen noch heute unzählige Überreste auf beiden Seiten der Straße zu bewundern sind. Dauer: 4h Länge: ca. 17km Steigung: ca.117 m Abfahrt: ca. 117 m Schwierigkeitsgrad: mittel

Mappa - Appia Antica_ritagliata

DIE ETAPPEN

Circus Maximus
Der Circus Maximus ist der größte je erbaute römische Circus, dessen Ursprung mit großer Wahrscheinlichkeit auf das VI Jhd. v.Chr. zurückgeht. Es war einer von vielen Orten der Stadt, an denen Spiele und Wettkämpfe stattfanden, und ist heute vor allem für die beliebten Wagenrennen bekannt. In der Antike war der Ausgangspunkt der Appia Antica direkt am Circus Maximus an der Porta Capena gelegen.
Porta di San Sebastiano und Drususbogen
Die Porta di San Sebastiano (Tor des Heiligen Sebastian), in der Antike “Porta Appia”, ist das südlichste Stadttor des zweiten römischen Mauerrings. Der Drususbogen – in Wirklichkeit ein verzierter Bogen eines römischen Aquädukts – wurde über einen langen Zeitraum hinweg für den Triumphbogen des römischen Generals Drusus gehalten.
Aurelianische Mauer
Die Aurelianische Mauer ist der zweite römische Mauerring, und wurde im III Jhd. von Kaiser Aurelian erbaut. Heute zählt sie zu den besterhaltenen antiken Stadtmauern der Welt.
Kirche des Domine Quo Vadis
Diese kleine Kirche wurde genau an dem Punkt der Via Appia Antica errichtet, an dem nach den „Petrusakten“ die Begegnung zwischen dem Apostel Petrus und Jesus stattfand.
Katacomben des Hl. Calixtus
Eine der großen christlichen Katakomben Roms, die ab dem II Jhd. für Bestattungen genutzt wurde. Hier befindet sich die Papstkammer. Ein geführter Besuch der Katakombe von ca. 30-45 Minuten ist möglich (nicht im Preis der Tour enthalten)
Villa und Circus des Maxensius
Ein als Ruine erhaltener Monumentalkomplex, der im IV Jhd. auf Wunsche des Kaisers Maxensius erbaut wurde. Der Komplex enthielt eine prunkvolle Villa, das Familienmausoleum und einen privaten Circus. Von diesem Circus kann heute zwar nur noch die Ruine bewundert werden, doch es handelt sich um den besterhaltenen römischen Circus.
Mausoleum der Cecilia Metella
Das wohl prächtigste und besterhaltene römische Grabmonument der Via Appia Antica.
Originaler Bodenbelag
Auf langen Abschnitten der Via Appia Antica ist der originale Bodenbelag der Straße gut erhalten, und kann bis zum heutigen Tage von fast allen Verkehrsmitteln befahren werden. Noch heute wird die Bautechnik dieser Straße als ein Meisterwerk der Ingenieurskunst gerühmt. Tatsächlich ist die Schicht der Basaltsteine, die wir sehen, nur die oberste von vielen unterschiedlichen Schichten die ca. eineinhalb Meter in die Tiefe reichen, und der Straße so eine sehr gute Entwässerung und Stabilität gaben.
Caffarella-Park
Heute ist der Caffarella-Park mit seinen 190 Hektar die größte öffentliche Grünfläche Roms. Ab dem 15. Jhd. befand sich das Gebiet im Privatbesitz der Adelsfamilie Caffarelli, von der der Park seinen Namen erhielt. An vielen Stellen des Parks können heute aber auch deutlich ältere Ruinen gefunden werden, denn das Gebiet, das noch heute für seine Quellen bekannt ist, wurde bereits von den alten Römern genutzt. Heute wird diese riesige Grünfläche von den Römern hauptsächlich für Freizeitaktivitäten und Sport benutzt, zum Joggen, Fahrradfahren oder Picknicken. Doch dank seiner Größe scheint der Park nie überfüllt, und bietet mit seiner Fülle an Flora und Fauna eine sehr entspannende Atmosphäre, die im Gegensatz zum Verkehrslärm und Chaos der Stadt steht.

TREFFPUNKT

WAS BIETEN WIR?

Historische Monumente

Während der Tour halten wir in der Nähe der auf der Route aufgeführten Denkmäler und geben den Besuchern die Möglichkeit, die unzähligen Besonderheiten genauer zu betrachten, oder die Monumente von den charakteristischen Punkten aus zu fotografieren.

Leicht zu erreichen

Wir starten am Circus Maximus, 300 m vom U-Bahnhof Circo Massimo der U-Bahnlinie B entfernt. Die Tour endet am Circus Maximus, 300 m vom U-Bahnhof Circo Massimo der U-Bahnlinie B entfernt.

Geführte Tour

Sie werden während der gesamten Tour von einem unserer Guides begleitet, der Ihnen bei jedem Stopp die Geschichte und die Kuriositäten des Denkmals erzählt. Da unsere Gruppen sehr klein gehalten werden haben Sie auch die Möglichkeit, Ihre mehr oder weniger spezifischen Fragen zu stellen, oder eine einfache persönliche Neugier zu befriedigen.

Ausrüstung

Für diese Tour stellen wir den Besuchern ein Fahrrad, einen Helm, eine Flasche Wasser und auf Anfrage einen Kindersitz zur Verfügung.

PREISLISTE

Wählen Sie aus, wie Sie Ihre Via Appia Antica-Tour machen möchten, und buchen Sie sie hier.

Via Appia Antica
2 Personen +
€40/Person
  • Fahrrad + Helm
  • Geführte Tour
  • Wasserflasche
Via Appia Antica Privat
2 Personen +
€55/Person
  • Fahrrad + Helm
  • Persönlicher Führer
  • Wasserflasche

Book Today

Mai 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
262728293012
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456

2 Comments

  1. Shyam Sunder

    Hey there!
    This is my first visit to your blog! We are a collection of volunteers and starting a new
    project in a community in the same
    niche. Your blog provided us useful information
    to work on. You have done a wonderful job!

    • massimiliano geroldi

      Hi,
      we are really glad we have been helpful to your group and your work.
      Thanks a lot for your wonderful comment!
      Just a little curiosity … what kind of volunteering work do you do?

      I wish you a pleasant weekend,
      Magdalena

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>